05.08.2011 - 7. Tag

Dieser Tag begann mit dichtem Nebel - ein gutes Zeichen für unseren Ausflugstag! Bereits um 10 Uhr morgens ging es dann bepackt mit Lunchpaketen los, ein paar Berge in der Umgebung lockten mit wunderschönen Aussichten. So ging es dann - noch im Nebel - los, aber schon bald verdrängten einzelne Sonnenstrahlen das diesige Wetter. Der Weg führte dann an Steinbrüchen vorbei, durch dichte Bepflanzung und steil den Hang hinauf. Schon bald zahlte sich der Aufstieg aus, denn die Sicht auf den Brocken und die sonstige Umgebung war atemberaubend. Die Planung war, einen Rundweg zu laufen und bei der Sommerrodelbahn in St. Andreasberg anzukommen, allerdings überraschte uns kurz vor der Bahn ein Wolkenbruch, der jeden komplett durchnässte. Ein strategischer Rückzug in Richtung Jugendherberge stand an, aber bis alle angekommen waren, war schon kein Wasser mehr in der Wolke. Dennoch trat der Nutzen des Trockenraums nun voll zu Tage. Das ausgefallene Sommerrodeln ersetzte Alex mit einem Vortrag über Südafrika mit vielen Bildern, die Filmcrew bastelte weiter an Requisiten und schließlich wurden noch ein paar Raketen getestet. Eine weitere Chorprobe fand dann nach dem Abendessen statt und erst am späteren Abend begann dann auch der Dreh der zweiten Szene des Films, denn der Aufbau der Kulissen war relativ aufwändig. Ansonsten ist noch zu bemerken, dass seit der Rückkehr in die Jugendherberge am Nachmittag das Internet zusammengebrochen war und auch in der späten Nacht Gesellschaftsspiele die Überhand nahmen.

P.S.: Es gibt wieder Internet! :)