Radioastronomie

Leiter: Sven

In der Radioastronomie beobachtet man den Himmel bei größeren als den üblichen Wellenlängen (denen des sichtbaren Lichts). Viele Objekte sehen hier ganz anders aus als im sichtbaren Bereich oder werden überhaupt erst erkennbar.

Was genau ich im ASL 2015 erzählen werde ist noch unklar, auf jeden Fall wird es aber wieder ganz anders werden als die letzten drei Jahre. Definitiv werden auch einige praktische Teile dabei sein.
Auf jeden Fall wird es viel um Elektro- und Hochfrequenztechnik gehen, ihr solltet euch also für solche Dinge interessieren, wenn ihr diese AG wählt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es wird nicht so viel gerechnet und ich versuche, alle erklärten Phänomäne elementar verständlich zu machen.
Ich werde auch einige Berichte aus erster Hand vom 100m-Radioteleskop in Effelsberg mitbringen ;)

SonneDas Bild zeigt die Sonne mit einem Radioteleskop gemessen (mit dem Spiegelteleskop, welches ich im ASL 2012 dabei hatte). Dabei war das Teleskop die ganze Zeit auf denselben Punkt des Himmels gerichtet, und die Sonne lief langsam in das Bild hinein und dann wieder hinaus; das Bild zeigt dabei die zu einer bestimmten Zeit gemessene Intensität der einfallenden Strahlung. Die Kurve ist asymmetrisch, da die verwendete Teleskopschüssel ebenfalls nicht symmetrisch ist.