Sternphysik

Leiter: Kaj

Sterne sind mit Abstand die häufigste Lichtquellen in unserem Universum und in mehrfacher hinsicht haben sie es erst ermöglicht das wir existiren. Der bekannteste Vertrehter ist wohl unsere Sonne. Sie ist um ein millionfaches größer als unsere Heimatplanet und ihre Leuchtkraft reicht aus um unsere Heimat auch noch aus millionen von Kilometer zu erhellen. Aber woher bekommt die Sonne die ganze Energie? Wie lange wird sie noch der lage sein solche Mengen an Energie zu produzieren? Was passiert danach? Mit diesen und andere Fragen werden wir uns in der AG Stern Physik beschäfftigen. Im Verlauf der AG werden wir uns mit dem Lebenslauf eines Sterns beschäftigen sowie verschieden Sterntypen und Spectral klassen.

                     

AG-Bericht aus dem ASL 2017

Sterne und insbesondere unsere Sonne sind wegen der Energie, die sie abstrahlen, und weil schwere Elemente in ihren entstanden sind essentiell für die Entstehung und Erhaltung von Leben und deshalb ein interessantes Themengebiet.

Eine der besten Möglichkeiten, Aussagen über Sterne und deren Zusammensetzung zu treffen ist, die von ihnen ausgestrahlten elektromagnetischen Wellen zu untersuchen. Daher haben wir am ersten Tag angefangen, uns mit grundlegenden Eigenschaften von Licht zu beschäftigen. Danach haben wir deren Anwendung in der Sternphysik bei der Sternenklassifikation und verschiede Helligkeitsskalen betrachtet. Als nächstes haben wir mit Hilfe des Herzsprung-Russel-Diagramms die verschiedenen Arten von Sternen und deren Lebenszyklus besprochen. Im Detail geht die AG vor allem auf die Entstehung der Sterne und den Prozess, der im ihrem Inneren Energie freisetzt, ein. Wir haben auch an jedem Tag auch Übungsaufgaben durchgerechnet und besprochen. Zum Abschluss der AG haben noch aus einem CD-Stück und Papier ein kleines Spektrometer gebastelt, mit dem wir auch unsere eigenen Untersuchungen zum Sonnenspektrum angestellt haben.

Wenn ihr euch weiter mit dem Thema Sternphysik beschäftigen wollt, dann besucht einfach die AG.