Tag 1 - 27. Juli

Logbuch der VEGA-Enterprise, Sternzeit 6445. 
 
Es ist wieder soweit. Jahr für Jahr treffen sich Teilis aus (fast) aller Welt um gemeinsam zwei Wochen lang verschiedenste Abenteuer zu bestreiten, Raketen zu bauen und fürs Leben zu lernen. 
 
Mit der Überreichung eines Pokémon begann für die Teilis die erste spannende Herausforderung. Bevor sie sich allerdings darin messen konnten, welcher von ihnen der beste Trainer war, stärkten sie sich zunächst mit dem Abendessen.  Danach gab es die typischen Ansprachen und Kennenlernspiele, es wurden mehr oder weniger große  Moleküle gebildet und entfaltet und Steckbriefe geschrieben, bis sich schließlich die Besitzer gleicher Pokémon zusammentaten um gemeinsam mysteriöse Mysterien aufzuklären. 
 
Dabei gab es mehr oder weniger schwierige Rätsel zu lösen, was den Gruppen auch mehr oder weniger gut gelang. 
 
Die tapferen und tüchtigen Zeitungsmenschen trafen sich, um die vielen neuen Teilis von der Qualität ihrer Arbeit zu überzeugen, beim Mitternachtsimbiss wurde Jans Geburtstag besungen und es wurden erste Werziegen- und -wolfrunden gebildet. Und als sich nach und nach die besagten Runden ausdünnten und mehr und mehr Teilis sich Schlafstätten suchten, ging auch der erste Tag des ASL langsam zu Ende. 
 
 
Celina, die für diesen Bericht zwei Wolfrunden opferte. 
 
Leander, der zwar physisch mich anwesend war, aber die Sternzeit lieferte.

Zeitung