Tag 10: 07. August

Logbuch der VEGA Enterprise, Sternzeit 8052
Der Tag begann schon heute früh kurz nach dem Frühstück mit „Action“ und wird wahrscheinlich auch damit enden. Der Film drehte den ganzen Tag, sehr zum Missfallen einiger Teilis. Nach dem Mittagessen ging es mit den AGs weiter. Die EKOS-AG (Elementarteilchen und Kosmische Strahlung) baute Nebelkammern um Teilchen sichtbar zu machen, die RAF-AG (Raumfahrt) konstruierte mit dem Kerbal-Space-Programm eine virtuelle Sonde, vergaß aber den Fallschirm für die anschließende Landung und die Robo-AG (Robotik) ließ ihre kleinen dreirädrigen Gefährte des Unheils wieder los. Abkühlung für die überhitzten Köpfe nach den AGs gab es für die Teilis anschließend mit einer Schaumschlacht (wobei die Schaummengen etwas zu wünschen übrigließen). Jedoch ließ es sich das geheime Geheim-Projekt nicht nehmen, eine Wasserschlacht quasi gleichzeitig zu organisieren und die Teilis (natürlich nur die, die wollten) ordentlich nass zu machen. Nach dem Abendessen ging es natürlich auch heute weiter mit Mathe 1 und Mathe 2. Um 20.00 Uhr gab es einen Vortrag über Gravitationswellen, wie sie entstehen und wie man sie detektiert. Wer Gravitationswellen selbst mitdetektieren möchte kann sich das Programm Einstein@home herunterlade, welches im Hintergrund Berechnungen anstellt. Wer noch mehr lernen wollte ging entweder zu einem Japanische-Workshop von Fabi L oder konnte in der Turnhalle Rock & Roll und andere Tänze lernen. Nun bleibt wie immer nur noch der Mitternachtsimbiss übrig. Glücklicherweise ist, zur Freue der Teilis und Beobachter, der Himmel noch aufgeklart. Eine lange und sternenreiche Nacht erwartet uns.
Leander, der heute ganz alleine das ASL-live schreiben „musste“
Celina, die lieber beim Tanzen mit Schwertern auf Läute einkloppt
Ines, die lieber Musik hört
Lisa, die abgereist ist, aber immer noch die Sternezeit ermittelt

Datei hochladen: