Raketenbau

Leiter: Thomas und Fabian G.

3...2...1...zisch/plopp...

...je nachdem was für einen Raketentyp Du gebaut hast, wirst Du ersteres oder zweiteres Geräusch hören, wenn Deine Rakete nach ein paar Vormittagen Bauzeit abhebt. Wir werden uns im Rahmen des Workshops Raketenbau sowohl mit Wasserdruckluft- als auch mit Feststoffraketen beschäftigen. Flo und Tobi geben zunächst eine kleine Einführung in die Theorie was Raketenmodellbau und -flug angeht, und dann darf gebaut werden. Normalerweise ist die Werkstatt jeden Vormittag auf und ihr könnt kommen und eure Ideen Realität werden lassen. Flo und Tobi werden euch mit Rat und Tat unterstützen, damit am Flugtag auch alles klappt. Ein paar mal während des Camps gibt es dann große Raketenstart-Aktionen bei denen die bis dahin fertiggestellten Geschosse gen Himmel geschickt werden und (zumindest bei Feststoff-Raketen) wieder sanft zur Erde zurückkehren. Unsere Wasser-Druckluft-Raketen aus druckfesten PET-Getränkeflaschen beschleunigen dabei mit ca. der 60-fachen Erdbeschleunigung und erreichen ca 100 m Höhe. Die Feststoffraketen fliegen z.T. noch höher, je nachdem, wie leicht sie gebaut sind. Außerdem werfen sie nach Ausbrennen des Motors einen Fallschirm aus und landen möglichst sanft und unversehrt. Es gab auch schon Bestrebungen, einen Raketenflug anhand von Videos und Ähnlichem wissenschaftlich auszuwerten und z.B. Geschwindigkeit, Höhe und Beschleunigung zu ermitteln. Dazu wird es 2012 eine eigene AG Modellraketen geben. Der Phantasie sind beim Bau der Raketen kaum Grenzen gesetzt und im ASL entstehen jedes Jahr die interessantesten Projekte. So hatten wir statt Fallschirmen auch schon Rotoren und Flügel und fast jedes Jahr gibt es wieder neue Ideen, wie man auch eine Wasser-Druckluft-Rakete mit einem Fallschirm oder ähnlichen ausrüsten kann. Aber auch ein Buddelschiff und etliche Nachbauten von Originalen wie Atlas, Saturn V, Titan, Proton und Ariane waren schon dabei und auch ein recht passablen Flug eines Space-Shuttle-Nachbaus ;-)

Wer sich einen Eindruck von den Ergebnissen des Raketenbauworkshops verschaffen möchte, findet hier den Rakbaufilm 2012 zum Download.

Hier ein paar Impressionen aus den letzten Jahren:


hier sieht man sie noch...

...und hier nicht mehr :-)

Das Shuttle auf der Rampe...

...kurz nach der Zündung...

...und im Flug

Wasser-Druckluft-Rakete (WDR) mit Fallschirm (Version 42.2 ?)

Wenn viele Starts anstehen, kann schon mal die Dämmerung einsetzen; immer sehr spektakulär...