Klassische Mechanik

Leiter: Fabian

In dieser AG wollen wir uns mit der klassischen Mechanik in den Formalismen von Lagrange und Hamilton befassen. Diese sind in gewisser Hinsicht äquivalent zu den Newtonschen Gesetzen, erlauben aber eine elegantere Darstellung, u.A. von beschleunigten Bezugssystemen oder von Systemen mit Nebenbedingungen. Außerdem lassen sie sich gut durch ein Extremalprinzip motivieren. Beide Formulierungen sind wichtige Grundlagen für moderne Physik, d.h. z.B. für Feldtheorie, Quantenmechanik und statistische Physik. Es wäre gut, wenn ihr für diese AG Ableiten und Integrieren könnt sowie Vektorrechnung beherrscht. Weitere mathematische Konzepte werden wir dann in der AG einführen.

Eine vorläufige Version des Skriptes gibt es hier.

Eindruck aus dem ASL 2017