14. Tag: 11. August

Das war also der letzte Tag des ASLs dieses Jahr... Und das hieß erstmal: AUFRÄUMEN!! Mehr oder weniger erfolgreich. Trotzdem gab es heute viele Workshops. Morgens fing es mit dem freie Elektronenlaser und Reaktionsmikroskop-Workshop von Flo T. an. Alternativ wurde auch Ballett getanzt oder es gab auch irgendwie den ganzen Tag über ganz viele verschiedene Chöre. Das alles konnte das arme Filmteam nicht miterleben, denn es war in einem kleinen Zimmer dazu verdammt, den Film bis zur letzten Minute zu schneiden, den sie das ganze ASL über in detailverliebter Arbeit gedreht hatten. Das leckere Mittagessen haben sie auch verpasst und sich stattdessen mit Keksen und Schokolade ernährt. Nach dem Mittagessen ging es weiter mit Svens Workshop über Thermodynamik und Optik, der zu einer offenen Diskussionsrunde einlud. Mathe II beendete Fabi erfolgreich mit dem 6. Satz vom Gödelpaper und dann ging es auch schon weiter mit dem bunten Abend. Der Chor sang sehr viel, das Ballett tanzte sehr schön, wobei auch spontane Anfänger die Show bereicherten. Der RakBau-Film wurde gezeigt mit abenteuerlichen Raketen, die von Drohnen aus gefilmt wuden. Natürlich war das Highlight des Abends der lange ersehnte Film „Tempel of the Beuteltier“. Die neuen Leiter wurden begrüßt und traurigerweise wurde dann aber auch verkündet, wer alles nächstes Jahr kein Leiter mehr sein wird und in diesem Zug möchte ich mich auch nochmal von Aliona und Robsi verabschieden. Jetzt gilt es noch, die letzte Nacht zu feiern, bevor dann morgen fast alle abreisen müssen. Fröhliches Feiern! Die Zeitung

Datei hochladen: