11. Tag: 8. August

Ein weiterer Tag ist nun leider im ASL wieder herum. Dennoch ist heute so einiges passiert. Vom ART-Workshop gab es heute den zweiten Teil. Die Teilnehmer lernten heute etwas über Tangentialräume. Klingt kompliziert, ist es wahrscheinlich auch. Nach einem etwas im Verzug geratenem Mittagessen, wo die hungrigen Teilnehmer nicht recht wussten, ob es nun noch etwas Weiteres zu Essen gibt, ging es mit den AGs weiter. Allgemein scheint die Ausrüstung an Beamern und Kabeltrommeln nicht ganz auszureichen, was dazu führt, dass die AGs untereinander recht viel tauschen müssen. Vor dem Abendessen gab es dann noch einen weiteren Workshop von Sven über Datenübertragung mittels Laser. Währenddessen spielten einige Teilnehmer Volleyball und beschwerten sich zu recht über einen Baum, der das Spiel beeinträchtigte. Wegen eines Regenschauers fiel das NAP nach dem Abendessen aus. Stattdessen fand die Powerpoint-Karaoke statt. Einzelne Teilnehmer oder Gruppen hielten Vorträge zu zufälligen Präsentationen. Das Resultat waren witzige und oft zu kurze Vorträge über allerlei kuriose Themen. Welches Popcorn poppt am besten, warum sollte man sich der Ziegenreligion anschließen und warum gibt es hier im ASL so viele Mumien aus China? Anschließend fanden und finden immer noch ein Harry-Potter-Marathon auf Englisch, eine Tanzveranstaltung, viele Spielrunden und ein weiterer Filmdreh statt. Auch die Zeitung tagt noch weiter. Bis morgen!

Leander

Datei hochladen: