8. Tag: 16. August

Auch das hartgesottenste ASL-(Arbeits)Tier braucht mal ne Auszeit; da kommt der kreative/freie Tag gerade recht.

Doch natürlich lagen wir nicht den ganzen Tag faul in der Sonne (eher Regen) herum. Viele Workshops füllten das Programm. Von Skat über die Kunst des Taekwondo, Teleskopbau bis zur Asteroidendetektion war alles dabei. (Zu den Asteroiden: Zuerst haben wir nichts gefunden und dann doch und alle haben sich gefreut…)

Also, we got the chance to enjoy a talk about fast radio bursts. 

Ansonsten war der Tag durch den Filmdreh geprägt, wobei die Klappe eine nie zu vernachlässigende (!) Rolle spielt.

Das Abendessen glich einer Nacho-Schlacht um Leben oder Tod!!!

Ja, ja, das ASL-Live mag heute recht kurz ausgefallen sein, doch keine Angst, wir lassen nicht dauerhaft nach. Trotzdem eine Entschuldigung meinerseits, das restliche Team ist gerade einfach nicht so aktiv und motiviert.

Hannes (mit Bea und Marvin, als seelischer Beistand).

Hier kann man wie immer die Zeitung lesen. 

Und hier noch einige Impressionen vom Filmdreh: