14. Tag: 22. August

NEIIIIIIIIIN :-(
Es ist schrecklich, der Himmel verdunkelt sich, die Nacht wird zum Tag, das ASL ist vorbei.
Schon zu Beginn des Tages war die Stimmung gedrückt, nur schwierig konnten die Tränen bei den LETZTEN Essensansagen unterdrückt werden.
Doch Aufmunterung und leichte Verletzungen schaffte die aus Bänken und einer Plane zusammengebastelte Wasserrutsche. Die Herbergsleitung war wahrscheinlich nicht so begeistert von den dreckigen und nassen Gestalten, die darauf durch ihr Reich wanderten und den Boden benässten. Allgemein fand vieles draußen statt, die einen spielten Frisbee, die anderen schossen mit dem Bogen, wieder andere bewarfen sich mit Wasserbomben und die letzten Raketen erhoben sich in die Lüfte.
Am Abendbrot startete noch ein Flashmob zu "We Will Rock You" und das Duschkonzert wurde für 7 Uhr angekündigt.
Der bunte Abend präsentierte sich mit einer Varietät an unterschiedlichsten Darbietungen. Es gab den Chor, die SWAGoristen, den Chor 2.0, ein Video vom Downhill-Fahren und den neuesten ASL-Film.
Der Abend dreht sich bisher ums Zettelschreiben und gesellige Beisammensein vor dem ENDE. Natürlich machen wir heute noch durch, denn schlafen kann man auch außerhalb des ASL.
Bea findet alles voll geil, doch sie ist verständlicherweise traurig. Bei Marvin läuft noch alles.
Jonas empfindet das als wahr und von Hannes ein Joa, Joa.

Wir verabschieden uns und blicken gleichzeitig freudig vorwärts auf das ASL 2016 (ebenfalls hier in St. Andreasberg).

Hier könnt ihr noch die letzte Zeitung lesen.